Portrait - Joy

Den Ärmel rein genommen hat es mir bereits bei meinem ersten Besuch in der FEG Gwatt, als ihr Prisi und Joël ausgesendet habt.

Das Thema Auslandsmission bewegt mich seit geraumer Zeit und ich kann mir gut vorstellen, eines Tages ebenfalls auszureis(s)en und in den vollzeitigen Dienst für Gottes Reich zu investieren.

Seit gut drei Jahren bin ich Primarlehrerin in Belp und habe im Sommer wieder eine 5. Klasse übernommen. Wenn ich nicht Kinder bändige, dann spiele ich Volleyball, bin mit meinen WG-Kolleginnen unterwegs, gestalte gerne oder mache Musik. Aufgewachsen bin ich in Einigen als Schwester von drei Brüdern und Tochter eines Engländers und einer Schweizerin. Der Glaube war ein zentraler Bestandteil meines Aufwachsens, da sich meine Eltern in der Jungschar und im Kindergottesdienst engagierten und uns täglich aus der Bibel erzählten.

Vor zwei Jahren trat ich aus meiner vorherigen Gemeinde aus und machte mich auf eine Weltreise auf. Nach meiner Rückkehr sehnte ich mich wieder nach einem geistlichen Zuhause und sah in mehrere Gemeinden hinein. Im August dieses Jahres verschlug es mich erstmals in die FEG Gwatt. Von Beginn weg fühlte ich mich in der FEG Gwatt sehr wohl und willkommen. Mich berühren die bibelfundierten und Jesus zentrierten Gottesdienste und ich freue mich, mit euch im Glauben unterwegs zu sein…