Die neue KIGO-Hauptleiterin stellt sich vor

Wer ist diese neue Person?
Ich heisse Nadine Dällenbach, bin eine junge verheiratete Zürcherin. Im schönen Thun geniesse ich zusammen mit Tobias wertvolle Outdoorzeiten beim Wandern. Ich schätze qualitative Freundinnen-Zeiten, arbeite in einer Kita und leite gemeinsam mit Esther Eyholzer die KIGO Fischli.

Was begeistert dich an Kindern?
Schon als kleines Mädchen umsorgte ich fürsorglich meine Puppen. Heute sind es Kinder, die mich begeistern, die ich umsorge, sie verstehen möchte und mit ihnen gemeinsam Glauben entdecken will.

Weshalb investierst du dich?
Man sagt oft so schnell, Kinder sind unsere Zukunft. Ja, das stimmt voll und ganz, doch diese Zukunft muss mit-gestaltet werden. Kinder werden von so unterschiedlichen Orten geprägt. Zum einen sind es die Eltern, die einen ganz wichtigen und wertvollen Beitrag leisten. Zum andern sehe ich auch eine Verantwortung bei der Gemeinde. Kinder brauchen ein Gefäss in der FEG Gwatt in das sie in aller erster Linie gerne kommen, Freunde finden, den dreieinigen Gott begegnen dürfen und der Glaube Freude wecken darf.

Was ist dein Wunsch für diesen Bereich?
Das noch mehr Erwachsene diese Leidenschaft entdecken und sich mit Freude im KIGO investieren!

Wo siehst du dich persönlich herausgefordert?
Herausforderungen in der Hauptleitung sind für mich klar, dass ich noch neu in der FEG Gwatt bin und selbst noch in die ganze Arbeit hineinwachsen muss.


 

Nadine Dällenbach
Hauptleiterin KIGO