Unsere Missionare und unterstützten Werke

Als FEG Gwatt haben wir Missionare aus unserer Mitte an ganz unterschiedliche Orte und mit ganz verschiedenen Aufgabenschwerpunkten an verschiedenen Orte der Welt ausgesandt.

Zudem unterstützen wir befreundete Werke.

Nachfolgende stellen sich unsere Missionare sowie die befreundete Werke, die wir als Gemeinde unterstützen kurz vor:

Familie Langhart - kids-team Bernbiet

Jürg und Monika Langhart arbeiten seit 2000 als Missionare beim Kids-team im Zweig Bernbiet.
Ihre Vision: Alle Kinder lernen Gott kennen, vertrauen Jesus Christus und gestalten ihr Leben aus der Beziehung zu ihm. Um das zu erreichen, mobilisieren sie Christen für die evangelistische Arbeit unter Kindern. Sie unterstützen sie darin, Kindern durch Aktivitäten ihrer christlichen Gemeinde oder Kirche in ihrem Einzugsgebiet kindgerecht die Gute Botschaft von Jesus Christus bekannt zu machen.
Sie entwickeln dazu Material, beraten, schulen und ermutigen Gemeinden und Christen in diesem Anliegen. Siehst du eine Möglichkeit in deinem Umfeld Kinder und Familien mit dem Evangelium zu erreichen?
Nimm mit Jürg Kontakt auf. Er berät und unterstützt dich gerne. Weitere Infos zur KEB findest du auf der Homepage.

Daniel und Melanie Sigrist - Indonesien (Helimission)

Sigrists wohnen seit dem 1. April 2011 auf der Insel Papua in Indonesien.
Dort arbeitet Daniel als Helikoptermechaniker bei der Helimission.
Melanie arbeitet ausschliesslich volontär. Sie hilft mit bei der weiterführenden Arbeit von Patienten, die von der Helimission in das örtliche Krankenhaus geflogen werden und bei der Koordination, wenn es darum geht, diese Menschen wieder zurück in ihr Buschdorf zu bringen.
Auf der Homepage von Daniel und Melanie und auf der Website der Helimission findest du weitere Infos.

Doris Meister - Italien (Vision Europa)

Doris Meister wohnt in Garbagnate Milanese, nordwestlich von  Mailand.
Seit 2011 arbeitet sie zusammen mit Biagio & Rahel Giangualano-Schneider am Aufbau einer Gemeinde in der Groane.
Wir wollen ein Licht sein in unserer Gegend mit 100'000 Einwohner ohne evangelische Gemeinde am Ort. Neben der Arbeit in der Aufbauarbeit vor Ort unterstützen wir bestehende und entstehende Gemeinden mit dem Ziel ein Netzwerk von sich multiplizierenden, selbständigen Gemeinden zu bilden.
Wer italienisch kann findet auf der Website der Gemeinde in der Groane weitere Infos. :)

HilKa (Hilf Kasachstan)

Durch die Tat bezeugen wir die Liebe Jesu gemäss Matthäus 25,34-40, Galater 6,10 und Jakobus 2,14-16.
Wir dienen zum Beispiel Behinderten (Rollstühle, Hygienematerial), Trost, Feste, Kranken (ermöglichen Behandlung mittelloser Patienten, spenden Trost), Süchtigen(christliche Rehas), Gefangenen(medizinische und materielle Hilfe), Hungrigen (Kinderspeisungen), Frierenden (Kleider, Kohle), Obdachlosen (Aufnahme im Haus der Hoffnung, materielle Hilfe bei Katastrophen), besonders auch Alten + Kindern.
'Licht im Osten'-Vertreterin Andrea Blanc führt die HILKA-Arbeit in unserem Sinne durch, unterstützt von einheimischen Christen, Gemeinden, Behörden und Kliniken. HILKA öffnet Türen und Herzen.
Weitere Infos auf der Homepage der HILKA.

Kinderheimat Tabor

Die Kinderheimat Tabor in Aeschi bei Spiez ist ein Schul- und Wohnheim, welches auf christlicher Basis geführt wird.
Das Tabor betreibt eine interen Schule und ein Wohnheim für 30 Kinder, welche aufgrund ihres Verhaltens oder der familiären Umstände eine spezielle Betreuung und Förderung benötigen.
In Frutigen steht die Aussenstation mit zusätzlich 5 Wohnplätzen für Jugendliche.
Das Tabor betreibt zusätzlich eine Gärtnerei und eine enge Zusammenarbeit mit einem Bauernhof, somit ist eine ganzheitliche Arbeitsweise möglich. Kopf – Herz und Hand!
Weitere Infos findest du auf der Homepage der Kinderheimat Tabor.